Arbeitssicherheit & Gesundheitsschutz

Liebe Kunden und Geschäftspartner

Der Schutz und die Sicherheit unserer Mitarbeiter ist eine zentrale Aufgabe unseres täglichen Handelns. Dies gilt ganz besonders in der durch uns betreuten Dienstleistungsbranche, welche in der Hauswartung und Gartenpflege eine Vielzahl von Risiken und Gefahren birgt. Ganz nach dem Motto „Ohni Lüt gaht nüt“ sind wir uns darüber im Klaren, dass unsere Mitarbeiter vor bestehenden Risiken und Gefahren bestmöglich zu schützten sind. In unserer Branche kommt es leider immer wieder zu schweren oder sogar tödlichen Unfällen. Insbesondere Unfälle durch Ausrutschen, Herunterfallen aus der Höhe sowie Unfälle mit Chemikalien oder Maschinen kommen auch heute noch immer zu häufig vor. Hieraus resultieren  teils weitreichende persönliche Schicksale.

Mit den Themen Arbeitssicherheit & Gesundheitsschutz ist aus unserer Sicht eine ganz besonders grosse Verantwortung verbunden. Eines unserer obersten Ziele ist daher sicherzustellen, dass jeder unserer Mitarbeiter nach geleisteter Arbeit gesund und unfallfrei heimkehrt. Vor diesem Hintergrund haben wir uns der Sicherheits-Charta der SUVA (Unfallversicherung) angeschlossen und unseren Mitarbeitern die Freiheit eingeräumt STOPP zu sagen, sollte eine auszuführende Arbeit nicht gefahrlos umsetzbar und ohne Gesundheitsbeeinträchtigungen auszuführen sein.

 

Hier eine kurze Zusammenfassung der Inhalte der Sicherheits-Charta der SUVA.

1. Wir führen im ganzen Unternehmen das Prinzip STOPP BEI GEFAHR / GEFAHR BEHEBEN / WEITERARBEITEN ein.

2. Wir erklären die für den Betrieb relevanten «Lebenswichtigen Regeln» als verbindlich oder definieren eigene Sicherheitsregeln.

3. Wir schulen die Mitarbeitenden und erklären ihnen die Sicherheitsregeln – wenn möglich vor Ort, das heisst an den Arbeitsplätzen.

4. Wir informieren externe Partner (Planer, Projektleiter) über die Sicherheits-Charta. Sie verlangen von diesen, dass sie die Sicherheitsvorgaben einhalten.

5. Wir setzen die Sicherheitsregeln durch – auch im hektischen Arbeitsalltag.

 

Hier noch ein paar weitere Themen, welche unsere Anstrengungen im Bereich Arbeitssicherheit & Gesundheitsschutz auszeichnen.

Bereitstellen von persönlicher Schutzausrüstung

Massnahmen:

  • Unsere Mitarbeiter erhalten anstandslos die für Ihre täglichen Aufgaben benötigte Schutzausrüstung wie z.B. Gehörschutz, Schutzbrillen, Staubmasken, Handschuhe, Sicherheitsschuhe, Schnittschutzhosen.

Reduktion schädlicher Immissionen

Massnahmen:

  • Wir haben unser mit Kraftstoff betriebenen Maschinen auf schadstoffarmes Gerätebenzin umgestellt, um das mit herkömmlichen Treibstoffen verbundene Krebsrisiko zu minimieren. Ist der Einsatz von Benzin betriebenen Kleingeräten nicht zu vermeiden, bietet Gerätebenzin die gute Alternative. Gerätebenzin, auch Alkylatbenzin genannt, wird aus Raffineriegasen hergestellt, die zu einem ausserordentlich reinen Treibstoff veredelt werden. Durch den Einsatz von Gerätebenzin werden die Schadstoffe im Abgas, insbesondere Benzol, stark reduziert. Weiter nutzen wir sukzessive auch batteriebetriebene Geräte und Maschinen, um nach und nach weiter die entstehenden Immissionen zu reduzieren.

Individualisierte Notfallapotheke

Massnahmen:

  • Jeder unserer Mitarbeiter verfügt über eine individuell zusammengestellte Notfallapotheke, um im Ernstfall sofort auf die passende Hilfsmittel zurückgreifen zu können.

Fortlaufende Schulungen zu schutz- und sicherheitsrelevanten Themen

Massnahmen:

  • Wir führen jedes Jahr obligatorische Schulungen für unsere Mitarbeiter durch, um aktuellen Vorkommnissen oder routinemässigen Themen wiederkehrend die nötige Beachtung zu schenken. Der regelmässige Austausch ist als Präventivmassnahme anzusehen und unterstützt die nachhaltige Reduktion von Risiken und damit verbundenen Unfällen.

Ausgabe von Löschdecken

Massnahmen:

  • Jedes unserer Fahrzeuge wurde mit einer Löschdecke ausgestattet, um kleinere Feuer im Ernstfall sofort und sicher löschen zu können.